Hausverwaltung Seier
     
   
 

 

 

Leistungsverzeichnis

Die Tätigkeit des Hausverwalters umfaßt alle Aufgaben kaufmännischer und
verwaltungsmäßiger Art, die eine ordnungsgemäße Verwaltung des Anwesens
sicherstellen, mit Ausnahme steuerlicher und anwaltschaftlicher Belange.

Hierzu gehören insbesondere:

Gegenüber dem Mieter:

1. Buchung und Überwachung der Mietzahlungen.
2. Laufende Erstellung der Betriebskostenabrechnung und deren Überwachung ab
  dem Zeitpunkt der bei Verwaltungsbeginn laufenden Abrechnungsperiode.
3. Die Abwicklung zu Ende gehender Mietverhältnisse, insbesondere die
  Endabnahme der Wohnung mit Begehung und die Nebenkostenabrechnung.
4. Mahnungen bei Zahlungsverzug (Mahngebühren stehen dem Verwalter zu) und
  stichprobenartige Überwachung der Hausordnung.
5. Abgabe von Mieterhöhungserklärungen.
6. Die Kündigung von Miet- und Pachtverhältnissen.
7. Die Vermietung von Wohnungen und Geschäftsräumen sowie den Abschluß von
  Mietverträgen hierfür, bei denen der Verwalter auf Erzielung eines
  angemessenen Mietzinses hinwirkt.
  Bei Neuvermietungen sind Grundmieten zuzüglich aller umlegbaren
  Betriebskostenzu vereinbaren. Die zu vereinbarende Kaution beträgt 2-3
  Monatsmieten.
8. Erledigung des Schriftverkehrs mit den Mietern in üblichem Umfang.
9. Geltendmachung von Vermieterpfandrechten.
10. Anstellung eines Hauswarts oder Hausmeisters mit Abschluß entsprechender
  Verträge.

 

Im Hinblick auf das Gebäude:

1. Vergabe der notwendigen Reparaturen im Namen und auf Rechnung des
  Hauseigentümers.
2. Überprüfung und Bezahlung von Handwerkerrechnungen.
3. Vornahme eventuell notwendiger Haus- und Wohnungsbesichtigungen.
4. Abwicklung von Versicherungsschäden und Durchführung des mit der
  Versicherung notwendigen Schriftverkehrs.
5. Abschluss und / oder Auflösung von Dienstleistungs- und Lieferantenverträgen
  im Namen des Eigentümers

 

Gegenüber dem Eigentümer:

1. Einrichtung eines Haus-Treuhand-Kontos durch den Verwalter auf seinen Namen.
2. Erstellung einer jährlichen Abrechnung zum 31.12. in Form einer
  Einnahme-Überschuss-Rechnung. Die Abrechnung gilt gleichzeitig als Nachweis
  der jährlichen Einnahmen und Ausgaben für die Steuererklärung (Anlage V
  Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung) des Eigentümers.
3. Zahlung der laufenden Betriebskosten des Hauses, Versicherungsprämien,
  Grundsteuer und alle sonstigen öffentlichen das Haus betreffenden Abgaben.
4. Periodische Zahlungen von Zins- und Tilgungsleistungen sowie der laufenden
  Einkommenssteuervorauszahlungen und der jährlichen Abschlusszahlung auf
  Wunsch des Eigentümers.
5. Die Betreuung des Eigentümers in allen die Haus- und Grundstücksverwaltung
  betreffenden Angelegenheiten vor Gericht, Behörden und Körperschaften, auch
  in Rechtsstreiten aus Vertragsverletzungen eines Mieters.
6. Abschluss einer Haftpflichtversicherung, Leitungswasserversicherung,
  Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung in ausreichender Deckungshöhe,
  soweit nicht bereits vorhanden.
7. Der Abschluß und die Kündigung von Verträgen, die zur ordnungsgemäßen
  Verwaltung und Bewirtschaftung des Hauses notwendig sind.



 

 

 

   
E-Mail an Hausverwaltung Seier